Griechisches Zitronenhühnchen

Griechisches Zitronenhühnchen

Zutaten

  • Hähnchenschenkel
  • Kartoffeln
  • rote Zwiebeln
  • Zitrone
  • Olivenöl
  • Hühnerbrühe
  • Knoblauch
  • Thymian

Zubereitung

Eine Marinade aus Olivenöl und Zitronensaft (zu gleichen Teilen) und 2-3 gepressten Knoblauchzehen herstellen. Die Hähnchenschenkel mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen und über Nacht im Kühlschrank marinieren.

In eine feuerfeste Form ½l Hühnerbrühe geben, darin geviertelte Kartoffeln und geviertelte rote Zwiebeln verteilen, die Hähnchenschenkel darauf legen und mit der Marinade übergießen. Bei 200°C im Ofen ca. 1 Stunde braten, die Hähnchenschenkel nach der halben Garzeit wenden und darauf achten, dass die Haut des Hähnchens zwar kross wird, aber nicht verbrennt (ggf. mit Alufolie abdecken).

Share
dürftigausreichendordentlichgutfamos (1 votes, average: 4.00 out of 5)
Loading...
Tags: , , , ,

Comments

Käsekuchen

Käsekuchen

Zutaten

  • 200g Margarine
  • 200g Zucker
  • 4 Eier
  • Griess
  • 1½ Päckchen (à 15g) Backpulver
  • 2 EL Mehl
  • 1kg Magerquark
  • 1 Zitrone
  • 1 Päckchen Puddingpulver (Vanille)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 kleine Dose Madarinenscheiben

Zubereitung

Springform mit Margarine einfetten und den Boden und Rand der Form gleichmäßig mit Griess bestreuen.

Ofen auf 170°C vorheizen (Ober- u. Unterhitze).

Margarine, Eier, Vanillezucker, Zucker, Backpulver und 5EL Griess mit einem Mixer zu einem Teig rühren. Den Quark, Zitronensaft, Zitronenschale, Vanillepuddingpulver und Mehl zugeben und verrühren. Zum Schluß die Madarinen unterheben und die gesamte Masse in die Springform gießen.

Anschließend für ca. 60 Minuten im Backofen backen. Der Kuchen ist fertig, wenn er eine gleichmäßige goldgelbe Farbe hat. Herdtür während des Backens nicht öffnen, sonst fällt der Kuchen zusammen.

Nachdem der Kuchen aus dem Ofen genommen wurde, langsam abkühlen lassen, dabei wird der Kuchen fest und kann dann einfach aus der Form genommen werden.

Share
dürftigausreichendordentlichgutfamos (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
Tags: , , , , , , , , , , ,

Comments

Roastbeef mit Spargel

Zutaten

  • 1kg Roastbeef
  • 500g Spargel
  • ½ Zitrone
  • 100g Butter
  • 500g Kartoffeln

Zubreitung

Das Roastbeef von Sehnen befreien und die Fettschicht kreuzförmig einschneiden, von allen Seiten in der Pfanne scharf anbraten, dann auf ein Stück Alufolie legen und von allen Seiten mit Salz, Pfeffer und Majoran einreiben. In der Alufolie einwickeln und danach für ca. 1 Stunde bei 120°C im Ofen weitergaren.

Den Spargel schälen und das harte untere Ende des Spargels abschneiden. Wasser mit Salz und dem Saft der halben Zitrone zum kochen bringen. Den Spargel im Wasser ca. 20 Minuten kochen, er ist gar, wenn sich der Spargel beim Anheben leicht durchbiegt. Beim Anrichten ein Stück Butter auf den Spargel geben.

Dazu Salzkartoffeln als Beilage reichen.

Share
dürftigausreichendordentlichgutfamos (No Ratings Yet)
Loading...
Tags: , , , ,

Comments

Cordon bleu Frankfurter Art

Cordon bleu Frankfurter Art

Zutaten

  • 4 Schnitzel vom Schwein (oder Kalb)
  • Mehl
  • Paniermehl
  • 2 Eier
  • gekochter Schinken
  • Emmentaler
  • Kartoffeln
  • 2 Gewürzgurken
  • Kräuter für Grie Soß (Grüne Sauce): Kerbel, Schnittlauch, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer, Zitronenmelisse, Borretsch
  • 250ml Mayonnaise
  • 1 Zitrone
  • 2 Zwiebeln

Zubereitung

Zur Zubereitung der Grie Soß (Grünen Sauce), einer typischen Frankfurter Spezialität, die Zwiebeln und Gewürzgurken kleinhacken, mit der Mayonnaise, dem Saft der Zitrone und den Kräutern vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für das Cordon bleu, vier dickere Schnitzel als Taschen einschneiden und mit dem gekochten Schinken und dem Emmentaler Käse füllen. Mit Zahnstochern zusammenstecken. Eiweiss und Eigelb verrühren, die Cordon bleu dann mehlen, von beiden Seiten mit dem Ei befeuchten und dann im Paniermehl wenden. Anschließend in einer heissen Pfanne von beiden Seiten gut durchbraten.

Dazu die Kartoffeln entweder als Brat- oder Pellkartoffeln zubereiten.

Share
dürftigausreichendordentlichgutfamos (No Ratings Yet)
Loading...
Tags: , , , , , , , , , ,

Comments

Lammkeule mit Couscous

Lammkeule
Lammkeule mit Couscous

Zutataten

  • Lammkeule
  • 6-8 Schalotten
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 300g Couscous
  • 6-8 Tomaten
  • 1 Schlagengurke
  • 2 Paprikaschoten
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Zitronen
  • Tomatenmark
  • ¼l Fleischbrühe
  • Wermut
  • Salz, Pfeffer, Thymian, Koriander, frische glatte Petersilie

Zubereitung

Die Lammkeule entbeinen und von Fett und Sehnen befreien. Die Innenseite mit einer in feine Scheiben geschnittenen Knoblauchzehe, Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Das ganze mit Zahnstochern zusammenstecken oder mit Küchengarn zusammenbinden. Anschließend auch die Außenseite mit Salz und Pfeffer würzen. Die Lammkeule im Bräter von allen Seiten scharf anbraten, dann die ganzen geschälten Schalotten und die restlichen grob gehackten Knoblauchzehen hinzugeben, dann 4-5EL Tomatenmark hinzugeben und mit der Fleischbrühe ablöschen, und einen Schuß Wermut dazugeben. Das ganze dann, je nach Größe der Keule für ca. 1 Stunde bei 200°C in den Ofen, nach einer halben Stunde das Fleisch wenden.

Den Couscous mit dem gleichen Volumen Wasser und dem Saft einer Zitrone in einer Schüssel quellen lassen. Dann eine Zwiebel bei mittlerer Temperatur in etwas Olivenöl anschwitzen, den Paprika hinzugeben, und auf kleiner Flamme weiterkochen. Die Tomaten in heißes Wasser geben und häuten und dem Paprika und der Zwiebel hinzugeben, zum Schluß die in dickere Stücke geschnittene, geschälte Schlangengurke dazutun und noch ein paar Minuten mitkochen lassen. Dann alles mit dem Couscous zusammen in die Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer, Koriander und der fein gehackten Petersilie und dem Saft der zweiten Zitrone abschmecken.

Share
dürftigausreichendordentlichgutfamos (No Ratings Yet)
Loading...
Tags: , , , , , , , , , ,

Comments

Zitronenhähnchen mit Thymian

Zitronenhähnchen mit ThymianZitronenhähnchen mit Thymian

Zutaten

  • 1 Hähnchen
  • 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • frischer Thymian
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 250g Reis
  • 3-4 kl. Zwiebeln
  • 100g Butter
  • ⅓l Gemüsebrühe
  • Parmesankäse
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Zitrone in kochendem Wasser erhitzen, den frischen Thymian und Knoblauch mit etwas Olivenöl und groben Salz im Mörser zerstoßen, das Hähnchen dann damit gründlich einreiben, die heiße Zitrone einige Male anstechen und in das Hähnchen legen. Einerseit verkürzt die heiße Zitrone die Garzeit und andererseits gibt sie ihr Aroma an das Fleisch ab. Das Hähnchen im Ofen je nach Größe 1-1½ Stunden bei ca. 200°C braten, bis es gar und schön knusprig ist.

Inzwischen den Reis waschen, die Zwiebeln in einem Topf mit der Butter anschwitzen, aber nicht bräunen, dann den Reis dazugeben, damit er sich mit der Butter vollsaugen kann, mit der Gemüsebrühe aufgießen und auf kleiner Flamme mit geschlossenem Deckel garen lassen. Beim Anrichten auf dem Teller den Reis mit frisch geriebenem Parmesankäse bestreuen.

Share
dürftigausreichendordentlichgutfamos (No Ratings Yet)
Loading...
Tags: , , , , , , ,

Comments

Teacake

Teacake

Zutaten

  • 125g Butter oder Magarine
  • 275g Zucker
  • 200ml kalten Earl Grey Tee
  • 150g Mehl
  • 1 Tütchen Backpulver (15g)
  • 125g Sultaninen
  • 2 Eier
  • Mandelsplitter
  • Zitronensaft

Zubereitung

Die Butter mit 125g Zucker in einer Rührschüssel vermischen, die Eier hinzugeben und unterrühren, dann die Sultaninen, 100ml Tee und das Mehl hinzugeben und verrühren.

Den glatt gerührten Teig in eine Kastenform füllen und 1 Stunde im Ofen bei 175°C backen, nach 15 Minuten mit einem Messer in der Mitte ca. 1 cm tief einschneiden.

Den Zuckerguss mit den restlichen 100ml Tee, den verbliebenen 150g Zucker und etwas Zitronensaft anrühren.

Den Kuchen nachdem er fertiggebacken ist (durch Anstechen mit einem Zahnstocher testen) etwas abkühlen lassen (ca. 15 Minuten) und dann den Zuckerguss auf den noch warmen Kuchen auftragen. Mit den Mandelsplittern bestreuen und vor dem servieren abkühlen lassen.

Share
dürftigausreichendordentlichgutfamos (No Ratings Yet)
Loading...
Tags: , , , ,

Comments